ergotherapie-carmen-villela-gagel-01
ergotherapie-carmen-villela-gagelErotherapie-Vilella-Gagelunterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.
Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in verschiedenen Bereichen in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.


Glossar

COM_SEOGLOSSARY_ALLABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
COM_SEOGLOSSARY_GLOSSARIES_TTERM COM_SEOGLOSSARY_FORM_LBL_GLOSSARY_TDEFINITION
Bobath für Säuglinge und Frühgeborene

Frau Dr. med. Elisabeth Köng und Frau Mary Quinton M.B.E. (Schweiz) haben das Bobath-Konzept Ende der fünfziger Jahre für die Baby-Behandlung angepasst (0 bis 12 Monaten). In vielen Ländern sind die zwei Pionierinnen in der Fachliteratur zitiert. Die Früherkennung der Risikosymptome und das sanfte Bobath-Handling sind zwei wichtige Punkte dieses Konzepts. Die Behandlung des Babys nach Quinton/Köng basiert auf einem Bobath-Baby-Kurs und einem tiefen Wissen über die normale Entwicklung.

Bobath-Behandlung

Die Bewegungen der Hände und Arme hängen zusammen mit der Rumpf-Stabilität und mit der Atmung. Die Ergotherapie-Bobath-Behandlung bietet die Möglichkeit, die Hände- und Arme-Bewegung auf einer stabilen Basis zu entwickeln. Die Harmonie des ganzen Körpers wird begleitet. Eine Funktions-Entwicklung durch die Entwicklung anderer Funktionen beschreibt diesen komplexen Prozess.

Bobath-Erwachsene

Das Bobath-Konzept entstand in den vierziger Jahren in London durch Dr. h. c. Berta Bobath (Physiotherapeutin) und Dr. med. Karel Bobath (Neurologe und Psychiater). Als ein neurophysiologisches Verfahren bildet es eine wesentliche Grundlage der ergotherapeutischen Behandlung bei Patienten mit zerebral bedingten Bewegungs- und Handlungsfunktionseinschränkungen.

Ergotherapie

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen. (DVE)

Sensorische Integration

Was ist Sensorische Integration? „Sensorische Integration ist die Koordination, das Zusammenspiel unterschiedlicher Sinnesqualitäten und -systeme.“ Wikipedia
SI Ergotherapie: Automatisch und unbewusst werden die Informationen des Tastsinns, des Gleichgewichtssinns, des Bewegungssinns und des Sehens und des Hörens in den subkortikalen Arealen verarbeitet. Dieser unbewusste Prozess ist notwendig, damit wir unsere Aufmerksamkeit und Anstrengung auf die höheren Leistungen unseres Gehirns fokussieren können. Dieser Prozess wird von Fachleuten Sensorische Integration genannt.

„Low- und High Risk Babies“

Definition of High-risk Neonate: Any baby exposed to any condition that make the survival rate of the neonate at danger.
Factors that contribute to have a High-risk Neonate:

(A) High-risk pregnancies: e.g.: Toxemias

(B) Medical illness of the mother: e.g.: Diabetes Mellitus

(C)Complications of labor: e.g.: Premature Rupture Of Membrane (PROM), Obstructed labor, or Caesarian Section (C.S).

(D) Neonatal factors: e.g.: Neonatal asphyxia

Identification of some High-risk Neonates: The previous conditions often will result in Premature birth, Low birth weight infants, or infants suffering from: Hypothermia, Hyperthermia, Hypoglycemia, Infant of Diabetic Mother (IDM), Neonatal Sepsis, Hyperbilirubinemia, and Respiratory Distress Syndrome (RDS).

Ich biete Behandlungen für: Ergotherapie-Carmen-Villela-Gagel-BabysBabys  Ergotherapie-Carmen-Villela-Gagel-KinderKinder Ergotherapie-Carmen-Villela-Gagel-ErwachseneErwachsene